Hochschule wählte neuen Prorektor für Lehre und Qualitätsmanagement

Bild_BrunnerThomas_20160713_01Die Hochschule Esslingen hat am heutigen Dienstag (26. Juli) den Prorektor für Lehre und Qualitätsmanagement gewählt: So sprachen sich die Mitglieder des Senats mit klarer Mehrheit für Prof. Dr. Thomas Brunner aus. Damit folgten die Senatsmitglieder dem Vorschlag von Rektor Prof. Dr. Christian Maercker, der die Aufgabe hat, das Leitungsteam zusammenzustellen.
Prof. Dr. Thomas Brunner (46) lehrt seit 2008 an der Hochschule Esslingen als Professor für Informatik und Elektrotechnik. Er ist seit 2010 Prodekan und Studiengangleiter an der Fakultät Fahrzeugtechnik. Seit vier Jahren gehört Prof. Brunner zudem dem Hochschulrat an, seit dem Wintersemester 2015 als stellvertretender Vorsitzender. Er ist Koordinator des Promotionskollegs Hybrid und Betreuer des Formula Student Teams „Rennstall“.
Als Prorektor für Lehre und Qualitätsmanagement möchte er die Bachelor- und Masterstudiengänge weiterentwickeln. Zudem hat er sich vorgenommen, die Quote der Studienabbrecher zu verringern. „In der Qualitäts- und Organisationsentwicklung werde ich zentrale Prozesse gemeinsam mit den Fakultäten und der Verwaltung betrachten“, kündigte er an.
Prof. Brunner löst den bisherigen Amtsinhaber Prof. Dr. Peter Väterlein ab. Dieser ist nach zwei Amtszeiten nicht mehr angetreten, weil er auf eigenen Wunsch vertretungsweise an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst abgeordnet wird.
Die dreijährige Amtszeit des neuen Prorektors wird am 1. September 2016 beginnen.

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com