Die Staufen im Breisgau

Das Sport- und Kulturevent führte 12 Staufen am Wochenende vom 23. bis 24. April 2022 in das schöne Breisgau. Genauer gesagt in die alte Universitätsstadt Freiburg.

Bereits am Freitag nutzten zwei Bundesbrüder die Möglichkeit das Verbindungsleben in Freiburg zu erkunden. Hierbei wurden bereits die ersten schönen Plätze in Freiburg angesteuert. Es wurde geschaut in welchen Biergarten man auch am Samstag mit der Gesamtheit der Anwesenden das ein oder andere Kaltgetränk zu sich nehmen könnte.
Gegen 12 Uhr am Samstag trudelten dann nach und nach alle Teilnehmer auf dem Parkplatz hinter dem Hotel ein.
Durch unseren Ortskundigen BB Randy ging der erste Weg ans Freiburger Münster, an dem sich ein Wochenmarkt um das gesamte Münster erstreckte. Nachdem sich jeder mit einer Stärkung versorgt hatte, führte die Reise zum Treffpunkt der Stadtführung. Dank der Organisation durch BB Schlückle und BB Perry bestand der Kulturelle Teil des Wochenendes aus einer Stadtführung mit Weinverkostung. Bei angenehmem Wetter erhielten wir spannende Informationen unserer Stadtführerin über die Stadt, die Geschichte und das Leben in Freiburg. Entlang der in Freiburg sehr bekannten Bächle führte unsere Tour an drei Lokalitäten vorbei, in denen wir die Schätze des drittgrößten Weinanbaugebiets in Deutschland verkosten durften. Zu jeder Weinprobe gab es spannende Informationen zur Geschichte des Weins oder der Historie der Gebäude im Umkreis.
Nach der gut zweistündigen Stadtführung überbrückten wir die Zeit bis zum Abendessen am Kanonenplatz am Schlossberg. Der Platz bietet einen schönen Ausblick auf die gesamte Stadt und das Breisgau. Im anliegenden Biergarten trafen wir zufällig noch auf eine Gruppe korporierter Studenten, die leider aber abends im geschlossenen Kreis eine Kneipe feierten.
Nach dem Abendessen führte uns unser Interesse am Verbindungsleben zu den Häusern der ansässigen Verbindungen. Wer konnte ahnen, dass viele dieser an diesem Wochenende ihre Ankneipen feierten. Nach einiger Zeit hatten wir die Möglichkeit, das Anwesen der K.D.St.V. Hercynia Freiburg zu besichtigen. Der Abend klang dann noch am Lagerfeuer hinter dem Haus aus.
Nachdem jeder mehr oder weniger gut im Hotel angekommen war und die Nacht für die einen länger, für die anderen kürzer war, stand am Sonntag der sportliche Teil des Events an. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Der angepeilte Kletterwald in der Umgebung hatte aufgrund schlechten Wetters geschlossen. Spontan wurde das Programm umentschieden. Wir entschlossen uns zuerst ein vietnamesisches Restaurant anzusteuern. Gestärkt mit allerlei Köstlichkeiten der vietnamesischen Küche führte der Weg zur naheliegenden Bowlingbahn. Bei ein paar Runden Bowling stellte sich teilweise eine interessante Treffsicherheit heraus. Ob das Nachwirkungen vom vorigen Abend sind, kann ich persönlich nicht ausschließen. Jeder hatte es aber geschafft, mehrere Pins durch das Werfen der Bowlingkugel umzuwerfen. Jedoch sollte man hier das Wort „Werfen“ nicht zu wörtlich nehmen. Es wurden sehr außergewöhnliche Methoden des Bowlens geboten.
Gegen Nachmittag machten wir uns dann alle wieder auf den Heimweg nach Esslingen. Mancher nutzte die Fahrt, um etwas Schlaf nachzuholen, oder es wurde eine eventuell notwendige Kaffeepause eingelegt. Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende mit einer großartigen Gruppe aus Gästen, BBBB und AHAH.

Autor: EarlG

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com