Die Erst- und Zweitsemester sollen Hochschulluft schnuppern

Wegen der Corona-Pandemie bietet die Hochschule Esslingen im Wintersemester 2020/2021 eine Mischung aus Online-Lehre und Präsenzveranstaltungen an. So finden die Vorlesungen mit dem Start des Semesters am 12. Oktober zwar hauptsächlich digital statt. Einzelne Ausnahmen mit Präsenzvorlesungen sind aber insbesondere für die Erst- und Zweitsemester geplant, da diese die Hochschule bisher noch nicht live erlebt haben.

„Wir möchten den Erst- und Zweitsemestern die Gelegenheit geben, erstmals Hochschulluft zu schnuppern. So können diese ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen und natürlich auch die Lehrenden persönlich auf dem Campus kennen lernen“, sagt die Prorektorin Lehre und Weiterbildung, Prof. Dr. Marion Laging. Um den Erstsemestern den Studienstart zu erleichtern, erarbeitet die Zentrale Studienberatung derzeit ein passendes Konzept.

Umfangreiches Hygienekonzept für die Präsenzveranstaltungen im Wintersemester

Auch die Laborübungen sind auf dem Campus in Esslingen Stadtmitte, in der Esslinger Flandernstraße und in Göppingen geplant – natürlich unter strikter Einhaltung der Hygieneregeln. Die Präsenzlehre wird deshalb nur in kleinen Gruppen stattfinden. Für die Veranstaltungen auf dem Campus hat die Hochschule ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet. „Unser Ziel ist es, ein der jeweiligen Lage angepasstes, flexibles und gut studierbares Wintersemester anzubieten“, führt Professorin Laging weiter aus. „Die Planung für das neue Semester basiert auf den vorhandenen Stundenplänen der Präsenzlehre. Sollte sich die Lage enorm verbessern, kann schnell auf die Präsenzlehre umgestellt werden.“

 

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com