Burschenvortrag “Kulinarische Highlights der spanischen Provinz”

Am 6. November hielt BB Mario seinen Burschenvortrag zum Thema “Kulinarische Highlights der spanischen Provinz”. Damit gab er einen Abriss über die Köstlichkeiten aus der Heimat seines Vaters, der nicht nur interessante Hintergründe zur Herkunft bekannter Spezialitäten offenbarte, sondern vor allem den Magen zum knurren brachte. Im Folgenden nur einige Beispiele:

Der allseits bekannte hochpreisige Ibérico-Schinken hat seinen Ursprung der Region Extrematura. Wichtig ist hierbei, dass das Schwein zu mindestens 75% der Ibérico-Rasse entstammt. Je nachdem, ob ausschließlich mit Getreide oder zu Teilen auch mit Eicheln und Kräutern gemästet wird, ergeben sich unterschiedliche Qualitätsstufen von Campo (span. “Feld”) bis zum edlen Bellota (span. “Eichel”).

Die Traditionen um den Kampfstier wurzeln in Castilla y Léon, sind in Spanien sehr populär geworden und heute weltweit bekannt. So werden in der Heimat von BB Marios Vater noch heute öffentliche Stierkämpfe durchgeführt, in denen junge Männer sich beweisen können. Nachdem der Stier durch einen Matador erlegt wurde, gibt es ein großes Festessen für das ganze Dorf. Der Kampfstier, der sich der Morucha-Rasse zuordnet, zeichnet sich durch seine ganzjährige Haltung auf der Weide aus, der zu einem besonders feinen Muskelgewebe bei wenig Fettgehalt führt.

Das Wort “Paella” kommt von “Pfanne”. Das Gericht entstammt der Region Valencia und enthielt ursprünglich nur Reis, Gemüse, Hähnchen, Kaninchen und Safran. Die Paella, wie sie bekannt ist – mit Meeresfrüchten und Fleisch, wird von den Valenzianern auch als Touristen-Paella bezeichnet. Der unten angebrannte Reis der Paella bildet die “Seele” des Gerichts.

“Tapas” bedeutet “Abdeckung”. Über die Herkunft der kleinen Happen gibt es verschiedene Legenden. Eine Geschichte besagt, dass ein König gesundheitlich bedingt Wein und kleine Häppchen zu sich nehmen sollte und dies daraufhin populär machte. In einer anderen Geschichte heißt es, dass man früher alkoholische Getränke mit Deckeln abdeckte und kleine Snacks zum Beschweren dienten.

Auch die weiteren Köstlichkeiten, die BB Mario präsentierte sind es wert, einmal probiert zu werden. Dazu gehören der Pulpo a feira, Manchego-Käse und Süßspeisen wie Churros, Turrón und Créma catalana.

Schreibe einen Kommentar

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com